Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den vergangenen sechs Jahren habe ich für Sie  äußerst komplexe und richtungsweisende Vorhaben begleitet, vorangetrieben oder auf den Weg gebracht.

 

„Miteinander haben wir viel erreicht,  wir haben auch noch viel vor.“

 

Hierzu zählen insbesondere:

der Hochwasserschutz in Verbindung mit dem Sturzflutmanagementprogramm zum Schutz vor Hangwasser aus dem Neukirchner und Weidener Tal,

der Bau des Seniorenzentrums in Verbindung mit dem Projekt „Neue Mitte“, sowie die Sanierung unseres Schulgebäudes zur Standortsicherung.

 

Alle für sich gesehen umfangreiche  Großprojekte, denen meine volle Aufmerksamkeit gehört.

Detailkenntnis und der jeweilige Verfahrensüberblick sind hier für eine optimale Förderung und zielgerichtete Umsetzung unentbehrlich.

Ich habe mich hier für Sie in alle Vorhaben intensiv eingearbeitet und will  diese Projekte bestmöglich zu Ende bringen.

Beim Thema Hochwasserschutz konnte das Regenrückhaltebecken fertiggestellt und um weitere wichtige Steuerungsmechanismen an den Schlüsselstellen verbessert werden. Darüber hinaus ist der Durchlass in der Meitinger Straße bereits errichtet und zahlreiche rechtlich relevante Einwendungen von Anliegern und Behörden sind beseitigt –  jetzt liegt es einzig und alleine an der Genehmigungsbehörde!

Bereits zu Beginn des Jahres 2019 wurde auf meine Initiative hin das Sturzflutmanagementprojekt ins Leben gerufen – wie wichtig das für unsere Marktgemeinde ist, hat das Starkregenereignis im Juni vergangenen Jahres gezeigt!

Die Untersuchungen und Maßnahmenentwicklungen hierzu laufen bereits. Die zahlreichen Anregungen und Erfahrungen aus der Bürgerschaft habe ich dabei an das beauftragte Ingenieurbüro  weitergeleitet.

 

Seniorenzentrum im Herzen Thierhauptens und Projekt „Neue Mitte“

 –

Zwei Vorhaben die sich ideal zusammenfügen und Thierhaupten voran bringen!

Mein Seniorenkonzept für Thierhaupten in drei Schritten:

1. Die Unterstützung der häuslichen Pflege – die meisten Menschen wollen gerade im Alter so lange als möglich in Ihrem Zuhause bleiben – dies fördern wir durch das Soziale Netzwerk Thierhaupten und zusätzliche Dienstleistungen in der Demenzpflege durch das BRK.

 

2. Mit dem ambulanten Seniorenzentrum im Herzen von Thierhaupten wollen wir den Menschen helfen die nicht mehr alleine zurechtkommen, seniorengerecht wohnen und bedarfsgerecht Hilfe zu kalkulierbarem Preis in Anspruch nehmen müssen. Nach einhelliger Expertenmeinung ist der geplante Standort Mitten in Thierhaupten dafür bestens geeignet, da er eine möglichst unkomplizierte Teilhabe am öffentlichen Leben am besten ermöglicht.

 

 

3. Mit einer älterwerdenden Gesellschaft und den damit einhergehenden schwerwiegenden Erkrankungen, wie z.B. Altersdemenz, wird auch der Bedarf an „stationären Pflegeplätzen“ wachsen. Ich will diesen Bedarf ebenfalls in Thierhaupten abdecken, das muss mittelfristig  unser Ziel bleiben. Derzeit sind die Voraussetzungen allerdings so, dass für die möglichen Betreiber aus wirtschaftlicher Sicht die Nachfrage in Thierhaupten noch nicht hoch genug ist. Dies kann sich aber aus oben genannten Gründen meiner Ansicht nach mittelfristig ändern.

Für diese Form der Pflegeeinrichtung ist nach Expertenmeinung ein Standort, z. B. in der Umgebung des Ärztehauses  gut geeignet – denn hierfür gelten andere Standortanforderungen.

 

Welche Gründe sprechen für den Standort des Seniorenzentrums im Herzen Thierhauptens:

Alte Menschen sind keine Randerscheinung, es wäre aus meiner Sicht respektlos, sie an den Rand zu schieben  - Alte Menschen gehören in unsere Mitte.

Gesellschaftliche Teilhabe z.B. bei den Festen im Kloster, Kirchen- und Friedhofsbesuche, Gastronomie, Banken, Bäcker und wenn es nach mir geht, bald auch Regionalmetzger – kurz gesagt  „das Leben spüren“ können unsere Senioren am besten in der Ortsmitte.

Wer weiter denkt, kann bereits heute interessante Erweiterungsflächen in der näheren Umgebung erkennen.

Im Herzen Thierhauptens verfügt die Gemeinde über knapp 3000 m² Grund, dem alle Experten beste Voraussetzungen für dieses Vorhaben zusprechen – andernorts gibt es mittelfristig keine Grundstücksverfügbarkeit!

Bedenken Sie weiterhin:

Die allermeisten Senioreneinrichtungen in unserer Region befinden sich nicht in unmittelbarer Nähe zu Arzt oder Apotheke – funktionieren dennoch hervorragend!

In unserer Marktgemeinde leben mehr als 80 Menschen älter als 85 Jahre, die allermeisten nicht neben Arzt oder Apotheke und fühlen sich dennoch gut medizinisch versorgt!

Mal ehrlich – wer von Ihnen findet eine Wohnung direkt neben dem Supermarkt wirklich toll?

 

Was bringt „Neue Mitte“ für die Menschen im Zentrum:

Langfristige Sicherung und Ausbau des Wochenmarktes

Schaffung neuer Parkplätze und Grünflächen

Sicherung Bankenstandort am Marktplatz

Umnutzung des leerstehenden Feuerwehrhauses mit Landmetzgerei Hörmann in Verbindung mit der Vermarktung weiterer regionaler  Produkte

Ein Seniorenzentrum u.a. auch als Anlaufstelle für alle Fragen in Sachen Pflege und kurze Wege für Bewohner im Seniorenzentrum

Und das alles mit 60 % Fördermittel durch den Freistaat Bayern – in den meisten Fällen nicht nur für Planung sondern auch für die Baumaßnahmen.

 

Bei all dem dürfen wir unsere Ortsteile nicht aus dem Auge verlieren.

Neukirchen wartet auf die Friedhofserweiterung, die Sanierung und Umnutzung des Pfarrhauses zum Dorfgemeinschaftshaus und den Bau des staatlich geförderten Vereinsstadels.

Die Weichen sind gestellt, wir sind auf einem guten Weg.

Die Bürgerinnen und Bürger in Ötz brauchen den Ausbau der Ortsverbindungsstraße und den begleitenden Geh- und Radweg.

Die Planung liegt vor, erste Rohdungsarbeiten sind erfolgt – sobald der Zuschuss bewilligt ist kann´s losgehen.

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, am 15. März entscheiden Sie über die weitere Entwicklung unserer Marktgemeinde – bitte gehen Sie wählen oder nutzen die Chance zur Briefwahl.

Im Miteinander, vor allem auch unter reger Bürgerbeteiligung haben wir viel erreicht.

Gemeinsam gestalten, das ist mein Arbeitsstil – zusammenführen und nicht spalten!

Ich bitte Sie daher weiterhin um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme für mich als Bürgermeisterkandidat und das Team der CSU Thierhaupten.

Ihr

 

 

 

 

Toni Brugger

1. Bürgermeister

 

Kommunalwahl 2020
Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Thierhaupten
Kommunalwahl 2020, Thierhaupten

Familienfreundlichkeit    &    Lebensqualität sichern    •    In die Zukunft planen    •    Gute Begegnungen - gute Gespräche

Thierhaupten • Neukirchen • Hölzlarn • Weiden • Ötz • Altenbach • Königsbrunn

Kommunalwahl 2020
Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Thierhaupten
Kommunalwahl 2020, Thierhaupten
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Kommunalwahl 2020
Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Thierhaupten
Kommunalwahl 2020, Thierhaupten
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Kommunalwahl 2020
Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Thierhaupten
Kommunalwahl 2020, Thierhaupten
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Kommunalwahl 2020
Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Thierhaupten
Kommunalwahl 2020, Thierhaupten
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Kommunalwahl 2020
Kommunalwahl 2020
Bürgermeister Thierhaupten
Kommunalwahl 2020, Thierhaupten